Leitgedanke

Die MITEINANDER gGmbH folgt in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen folgenden Grundsätzen, die auch für die Konzeption der Einrichtungen und Dienste gelten:

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MITEINANDER gGmbH werden von den Zielvorstellungen Normalisierung, Integration und Selbstbestimmung geleitet. Menschen mit Behinderungen haben grundsätzlich dieselben Bedürfnisse und Wünsche an ein normales und entfaltetes Leben wie jeder Mensch. Sie haben das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben und Anspruch auf Integration in der Gesellschaft und den von ihnen gewählten Gruppen.

Unter Normalisierung verstehen wir die Bemühung, dass das Leben von Menschen mit Behinderungen soweit wie möglich den Lebensbedingungen nicht behinderter Menschen entspricht. Dazu gehören:

  • Ein normaler Tagesablauf
  • Die Trennung von Arbeit, Freizeit und Wohnen
  • Die Respektierung von individuellen Bedürfnissen
  • Die Ermöglichung von Kontakten inner- und außerhalb des Hauses
  • Das Recht auf eine eigene Sexualität
  • Eine materielle Ausstattung, die den üblichen Lebensverhältnissen außerhalb der Einrichtung entspricht

Unter Integration verstehen wir die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und das Erleben, sowohl in die Gemeinschaft des Hauses als auch in die Gesellschaft insgesamt integriert zu sein. Menschen mit Behinderungen sollen vergleichbare Wahlmöglichkeiten in allen Lebensbereichen offen stehen, wie Menschen ohne Behinderungen.

Wir verstehen unter Selbstbestimmung sowohl das Recht, das Leben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten, als auch die Fähigkeit, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und soweit möglich zu erlernen. Hierbei kommt den Wohn- und Lebensformen, der Ausrichtung der Dienste an den Bedürfnissen und Wünschen der Bewohner und die Möglichkeit innerhalb und außerhalb der Wohnung das Leben nach eigenen Vorstellungen und Fähigkeiten zu gestalten, eine hohe Bedeutung zu. Die Assistenz dient der Ermöglichung eines selbstbestimmten Lebens und unterstützt die Bewohner dort, wo sie ihre alltäglichen Angelegenheiten nicht selber besorgen können oder aber dies mit unverhältnismäßigem Aufwand verbunden ist, den der Bewohner nicht selbst bewältigen kann oder will.

Die MITEINANDER gGmbH will mit dem Wohnen Menschen mit Behinderungen einen Lebensort anbieten, der ein Zuhause werden soll. Die MITEINANDER gGmbH steht auch für die Bedeutung der Kontinuität des Wohnens. Ein Umzug ist gerechtfertigt, wenn Bewohner durch die Förderung ein solches Maß an Selbständigkeit erlangt haben, dass sie in offeneren Wohnformen leben können.